DLRG nimmt Übungsbetrieb wieder auf

07.08.2020

Regelmäßige Übungen in Theorie und Praxis sind schon lange Bestandteil in der Aus- und Fortbildung der Aktiven der DLRG Ortsgruppe Kleve e.V.

„Endlich, kann es wieder losgehen“, so die einhellige Meinung der 16 Teilnehmer an der Übung auf dem Rhein. Unter der Leitung von Dominik Schilder wurden – unter Beachtung der Corona-Regeln drei Rettungsboote eingesetzt. Zusätzlich wurde jeder Helfer noch mit einem Selbstschutzpaket der Ortsgruppe ausgestattet.

Ziel war – neben Durchführung von Fahrmanövern – im Schwerpunkt das Erkunden von Trailerstellen sowie der sogenannten Nato-Rampen, die im Einsatzfall für ein schnelles Einsetzen der Boote dienen.

Im Rahmen der Erkundung wurde in Flutmulde Rees eine solche ideale Stelle gefunden.
Dem dort ansässigen Wassersportverein Xanten e.V. gilt daher der besondere Dank für dessen Unterstützung.

„Gerade im Hinblick auf die aktuellen Berichterstattungen „Personen im Rhein“ eine Übung mit realistischen Hintergrund, so Herbert Boot, Pressesprecher der DLRG Kleve

HB