Basisausbildung im Rahmen der Wachvorbereitung

06.05.2018

Die Rettungswachsaison am Wisseler See hat begonnen. So wurden durch ein Team bereits gestern die Wachstation sowie der Unterkunftsbereich fit für den Saisonstart gemacht.

Der heutige Tag wurde intensiv zur Vermittlung der Basisausbildung - im Wesentlichen für die neuen Aktiven am Rettungswachdienst genutzt. Natürlich stark vertreten die Nachwuchskräfte aus dem Jugendeinsatzteam (JET). Das wirklich tolle "Wissel-Wetter" gab dem Ausbildungstag noch einmal einen echten Auftrieb.

Zu den vermittelten Themen gehörte neben der Revierkunde auch eine intensive Einweisung in den Bootsdienst mit der dazu gehörenden Knotenkunde. "Bei den entsprechenden Bergemanövern muss alles ganz fix gehen, da kann man nicht erst lange überlegen, welcher Knoten jetzt der am Günstigste ist", so die für den Ausbildungsanteil eingesetzten Ausbilder, Jan Cattelaens und Lucas Heuvelmann. Seemannschaft macht wirklich Spaß, so die einhellige Meinung, nicht nur der neuen aktiven Rettungsschwimmer.

Im Rahmen der Ersten-Hilfe wurde insbesondere das Augenmerk auf Reanimation, das Anlegen von Druckverbänden sowie auf die achsengerechte Rettung gelegt. Ein weiteres Team wurde in den praktischen Umgang mit Funkgeräten geschult. Auf Grund vorgefundener Lagen waren die Teams darin gefordert, kurze aber präzise Funksprüche nach den geltenden Bestimmungen abzusetzen.

An einer weiteren Station wurde den Teilnehmer das richtige Verhalten an der Einsatzstelle vermittelt. Hierbei ging es nicht nur um den richtigen Umgang mit der persönlichen Schutzausstattung. Insbesondere Themen wie Datenschutz, dem Recht am eigenen Bild sowie der Umgang mit "neugierigen" Unbeteiligten sowie "Gaffern" wurden anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis verdeutlicht.

"Die vielen Fragen der Teilnehmer bewiesen das Interesse und die Motivation", so Herbert Boot. Das Team rund um die Leitung Einsatz zeigte sich entsprechend hochzufrieden, so haben nahezu alle bereits einen wesentlichen Baustein der Modulausbildung erfolgreich absolvieren können.

HB