Jährliche Unterweisung Einsatzpersonal

26.01.2018

Im Rahmen einer PPT-Präsentation veranschaulichte der Leiter Einsatz, Jan Cattelaens, deutlich die Rechte insbesondere aber auch die Pflichten, denen sich jeder bewußt sein muss, wenn er ein Einsatzfahrzeug bedient. Die Bedeutung der Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten wurde nicht nur durch das Verlesen der einschlägigen Gesetzestexte und Verordnungen, sondern darüber hinaus auch anhand zahlreicher Beispiele plakativ verdeutlicht.                                       Jürgen Cattelaens unterstrich diese Ausführungen und machte klar, dass ein unfallfreies Erreichen einer Einsatzstelle stets das oberste Ziel sei. Das Fahren unter Inanspruchnahme von Sonder-u. Wegerechten führt zumeist nur zu einer im Verhältnis doch nur kurzen Zeitersparnis. Besonders wurde darauf hingewiesen, dass der Weg von der Wohnung zum DLRG Haus mit dem privaten Fahrzeug stets unter Beachtung aller im Straßenverkehr geltenden Regeln zu erfolgen hat.           Alle Teilnehmer wurden listenmäßig erfasst um die Teilnahme an den jährlichen Belehrungen sicher zu stellen. Hierzu gehört auch die (Fahr) Einweisung auf die entsprechenden Einsatzfahrzeuge.

Ebenso wurde die aktenkundige Belehrung u.a. zur Verschwiegenheitspflicht - besonders für die Aktiven im Sprechfunkdienst - durchgeführt. Auch hier wurden die einschlägigen Gesetze und Rechtsvorschriften erläutert. Beispiele aus der Praxis rundeten die Belehrung ab.

HB