Absicherung Schwanenritter-Race

24.05.2017

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 20.05.2017 an der Hochschule Rhein-Waal das traditionelle Schwanenritter-Race statt. Die Absicherung lag wie gewohnt in „unseren Händen“. Bereits beim Start gingen die ersten Besatzungen der selbstgebauten Boote baden.

Begonnen hatte der Tag mit dem Aufbau eines Informationsstandes unter der Leitung von Jan Cattelaens und Dominik Schilder. Dabei wurde auch schon das Hochwasserboot zu Wasser gelassen.

Die eingeteilten Strömungsretter, Jakob Rinke und Joshua Gärner, die sich an der Rennstrecke postiert hatten, brauchten nicht aktiv zu werden. Dennoch, die sehr aufmerksame Beobachtung des Feldes, welches sich sehr lange streckte, war wichtig. Schließlich waren auch Besatzungen dabei, die nach einer Kenterung, ihr Boot noch ins Ziel schleppten.

Die Zuschauer, die sich darüber wunderten, dass plötzlich doch Strömungsretter im Wasser waren, konnten beruhigt ihr Smartphone wieder einstecken: Das Bad diente lediglich der Abkühlung.

„Kein Problem“, so das Resümee von Dominik Schilder, der zu allen Beteiligten im ständigen Funkkontakt stand. „ die Abstimmung untereinander klappte wie immer hervorragend“.

Ebenso stressfrei verlief der Einsatz der Bootsgruppe. „Wir haben uns im Anschluss im Wesentlichen darauf konzentriert, Überbleibsel der Eigenkonstruktionen aus dem Wasser zu fischen“, so Herbert Boot. Mit an Bord waren Tim Spaan und Lukas Schütz als Strömungsretter.

HB